Gründüngung aussäen – Sommer im KleePura Garten

Inhaltsverzeichnis

Schauen wir uns in der Natur um, so siedeln sich auf jedem nicht bewachsenen Boden schnell neue Pflanzen an, die die Bedingungen an dem Standort gut tolerieren. Die Natur weiß ganz genau, was gut ist. Die Gründüngung in Deinem Garten sorgt nach dem Prinzip der Natur für einen bewachsenen Gartenboden und kann jetzt eingesät werden

Phacelia Büschelschön Bienenfreund
Büschelschön lockt die Bienen an und überzeugt mit seinen fruchtfolgeneutralen Eigenschaften als Gründüngungspflanzen in jedem Gemüsegarten. (Foto Pixabay)

Gründüngung aussäen

Ein Praxisbeispiel: Im zeitigen Frühjahr gesät, ist die Vierzigtägige Zuckererbse nach einer schönen Blüte und reichen Ernte, jetzt am Ende des Gartenlebens angekommen. Die Zuckererbse ist eine Leguminose und bringt durch die Knöllchenbakterien an ihren Wurzeln Stickstoff in unseren Gartenboden. Wir schneiden die Zuckererbse deswegen oberirdisch, ganz nah am Boden ab, belassen die Wurzeln im Boden und nutzen das abgeschnittene Pflanzenmaterial als Mulch bei der Roten Bete. Nun haben wir eine kahle Stelle im Garten. Dies wird der erste Bereich für die erste Gründüngungsaussaat in diesem Sommer. Wir säen Phacelia breitwürfig aus, harken es ein und nutzen damit die vielen Vorteile von Gründüngung als Nachkultur.

Vorteile von Gründüngung im Gemüsegarten

  • Auflockerung des Gartenbodens durch die Wurzeln
  • Erhöhung des Anteils organischer Substanz in Deinem Garten (= höherer Humusanteil) sorgt für die Anregung des Bodenlebens
  • Gründüngungspflanzen nehmen überschüssige Nährstoffe auf und verhindern damit die Auswaschung des Bodens im Winter
  • Durch den Bodenbewuchs entsteht die Schattengare (= bezeichnet den Zustand des Bodens, in dem alle Vorgänge in Bezug auf Nährstoffe und Bodenlebewesen optimal verlaufen)
  • Schutz vor Erosion durch Wind und Regen
  • Unkrautunterdrückung auch im folgenden Jahr
  • Blühende Gründüngung ist Nahrung für Insekten
  • Hinweis: Ein Düngeeffekt entsteht mit der Gründüngung, wie es im Wortsinne zu vermuten wäre, nur sehr gering bzw. nur bei Leguminosen (Hülsenfrüchtler – Klee, Erbsen).

Gründüngung - Drei Empfehlungen aus dem Garten

Die optimale Gründüngung für den Herbst ist der Buchweizen. Buchweizen gibt den zahlreich vorhandenen Unkräutern keinen Raum. Vor allem die ungeliebte Quecke kann mit Buchweizen erfolgreich verdrängt werden. Buchweizen kann bis zum Spätsommer ausgesät werden, keimt und wächst schnell und bedeckt damit auch große Flächen in Deinem Garten. Die weißen Blüten des Buchweizens ist eine beliebte Nahrungsquelle bei Bienen und Insekten. Buchweizen gilt als fruchtfolgeneutral, d.h. er ist mit keiner Gemüsekultur verwandt. Lediglich Rhabarber sollte im Folgejahr nicht auf den Buchweizenplatz gepflanzt werden – denn: beide gehören zur gleichen Pflanzenfamilie.

Aussaattipp: Möchtest Du Buchweizen in Deinem Garten ernten, dann säe frühzeitig im Gartenjahr aus. Eine Gründüngungsaussaat von Buchweizen im Spätsommer friert bei kalten Temperaturen ab und liefert keinen Ertrag zum Ernten.

Wir bieten Buchweizen „Panda“ im Onlineshop an. Abhängig vom Aussaatzeitpunkt ist diese Sorte sowohl zum Ernten, als auch später im Jahr als Gründüngungseinsaat sehr gut geeignet.

Ebenso gut als Nachkultur geeignet ist das Büschelschön. Dieser Name von Phacelia lässt auf die blühenden, lila Büschel schließen, die als Bienenfreund viele fliegende Insekten anlocken. Phacelia wächst und bedeckt den Boden ebenso schnell wie Buchweizen, kann bis in den Spätsommer gesät werden und ist fruchtfolgeneutral. In der Herbstaussaat fällt die Blüte geringer aus als bei einer frühen Aussaat. Alle anderen Vorteile einer Gründüngung bleiben bei der Herbstaussaat erhalten. Phacelia friert bei Temperaturen von Minus 6 Grad ab und bedeckt für den Rest des Winters Deinen Gartenboden. Das Bio Saatgut vom Bienenfreund erhälst Du bei uns.

Die dritte fruchtfolgeneutrale Einsaat als Gründüngung kannst Du den ganzen Winter über ernten und bis spät in den Herbst einsäen. Zum Winterpostelein kannst Du Dich hier informieren. Der Vitaminlieferant des Winters bedeckt schnell Deine Hoch- und Gemüsebeete. Beachte, dass die Keimtemperatur im Boden UNTER 12 Grad liegen muss. In unserem Onlineshop bieten wir Winterpostelein von Albrecht Vetters an.

Buchweizen
Buchweizen als Gründüngung wächst schnell und bedeckt kahle Stellen im Garten. Wird er früh im Gartenjahr ausgesät, kann er Ende des Sommers geerntet werden. (Foto: Albrecht Vetters)

Newsletter abonnieren
und 10 % Rabatt sichern!

Jetzt anmelden! Ihr erhaltet 10 Prozent Willkommens-Rabatt im Online-Shop und regelmäßig nützliche Tipps und aktuelle Angebote.

15 %
Rabatt
Wir haben eine neue Website und Ihr profitiert davon!

15 % Rabatt für Dich auf alle Produkte im Zeitraum vom 20.6. – 27.6.2024

Nutze dafür diesen Rabattcode: 

kleepuraneu15