Rasen biologisch düngen

Ein saftig grüner Rasen gehört für Euch einfach dazu? Mit dem KleePura Bio Rasendünger könnt Ihr die Rasenflächen in Eurem Garten ganz einfach bestens versorgen.

Saftig, grün und robust

Schön dicht, saftig, satt grün und so robust, dass er das Toben mit Hund und Kind nicht übel nimmt: So soll ein Rasen sein. Wer seinen Rasen regelmäßig düngt, kommt diesem Ziel näher: Denn genau wie alle anderen Pflanzen braucht auch Gras Nährstoffe, um kräftig und gesund wachsen zu können. Der KleePura Bio Rasendünger besteht aus 100% Bio-Klee und Bio-Luzerne und ist sogar Naturland-zertifiziert.

Gute Gründe für KleePura

Natürlich

KleePura besteht zu 100% aus Pflanzen – und sonst nichts. KleePura sicher für Kinder und Haustiere – ideal fürs Gärtnern mit der ganzen Familie.

Bio

KleePura besteht zu 100% aus biologisch angebautem Klee und Luzerne: Der erste Bio Dünger, der das strenge Naturland-Siegel tragen darf.

Vegan

Bei KleePura könnt Ihr Euch darauf verlassen, dass Eure Pflanzen rein pflanzlich ernährt werden – das ist gut für für Euch und den Planeten.

100% KleePura – gemacht für Euren Rasen

KleePura Bio Rasendünger ist besonders fein granuliert. So lässt er sich besonders gleichmäßig auf dem Rasen verteilen – das sorgt für gleichmäßige Nährstoffverteilung im Boden. Der Bio Rasendünger besteht, genau wie der KleePura Bio Dünger, aus 100% Bio-Klee und Bio-Luzerne aus Deutschland und vom Anbauverband Naturland zertifiziert.

Wieviel KleePura Rasendünger braucht mein Rasen?

Rasenflächen mit ihren unterschiedlichen Grasarten sind relativ genügsam und brauchen deshalb weniger Nährstoffe als beispielsweise starkzehrendes Gemüse wie Blumenkohl.

Das heißt: Bereits verhältnismäßig kleinere Mengen von unserem Bio Rasendünger, die Du auf Deinen Rasen ausbringst, zeigt eine nachhaltig positive Wirkung.

Wir haben mit folgenden Dosiermengen besonders gute Ergebnisse erzielt und empfehlen diese deshalb weiter:

Frühjahr (März / April) Sommer (Juli) Herbst (August / September)
2 bis 3 Hände/m² 2 Hände/m² 2 Hände/m²

(1 Hand = ca. 45 g = ca. 3 Esslöffel)

Wie dünge ich meinen Rasen?

Du wünscht Dir eine natürliche, bio-vegane Düngung nicht nur für Dein Gartenbeet, sondern auch für Deinen Rasen? Mit KleePura Bio Rasendünger wird das möglich! In drei einfachen Schritten erklären wir, wie es funktioniert.

Tipp:
Die in KleePura Rasendünger enthaltenen Nährstoffe brauchen – wie bei anderen Düngemitteln – einige Tage, um pflanzenverfügbar zu werden. Mähe Dein Rasen deshalb nach der Düngung frühestens nach 14 Tagen, um eine vollständige Umsetzung der enthaltenen Nährstoffe sicherzustellen.

Wann dünge ich meinen Rasen?

Ein erster, sanft grüner Schleier im Frühling, barfuß durch das kräftige Gras im Sommer, glitzernde Tauperlen an den Grashalmen im Herbst und Raureif im Winter, der sich an jedem einzelnen Blatt niederschlägt? So schlicht ein Rasen sein mag, so vielfältig kann er den Garten von Jahreszeit zu Jahreszeit bereichern. Wir begleiten Dich von der beginnenden Gartensaison im Frühjahr bis zur Winterruhe und erklären, zu welcher Zeit Du Dein Rasen mit unserem biologischen Rasendünger effizient und im Rhythmus mit der Natur düngst.

Rasen düngen im Frühjahr mit Streuwagen

KleePura Frühjahrsrasendünger auch geeignet für Streuwägen.

Rasen im Frühjahr düngen (März bis Mai)

Der letzte Schnee ist geschmolzen, die Sonne wärmt den Boden und mit einem Mal ist lindgrün, was vorher noch graubraun war. Der Frühling ist da, Gras sprießt und lässt den Rasen von Neuem wachsen. Um all die vielen Entwicklungsprozesse zu ermöglichen, die jetzt in Deinem Rasen ablaufen, ist ein ausgewogener Nährstoffhaushalt besonders wichtig.

Deshalb empfehlen wir unseren Rasendünger im Frühjahr auf den Rasenflächen auszubringen. Wenn sich der Boden erwärmt hat – in manchen Jahren schon im frühen März, je nach Witterungsbedingungen gegebenenfalls aber auch erst im April oder Mai – ist genau der richtige Zeitpunkt, um Dein Rasen mit unserem Bio Rasendünger in der frühen Entwicklung zu unterstützen.

Tipp:
Du legst Dein Rasen in diesem Jahr neu an? Die Erfahrung hat gezeigt: Frühjahrsansaaten sind nur schwer zu etablieren. Es ist zu nass, zu kalt, zu trocken, dann verschlemmen starke Frühjahrsgewitter den Boden und die Saat keimt nicht.

Deshalb empfehlen wir: Verschiebe die Neuansaat auf Ende August, damit sich gesunde Gräser entwickeln können. Alternativ kann bereits im Frühjahr Rollrasen verlegt werden. KleePura, der organische Rasendünger, der in den zu begrünenden Boden eingefräst wird, unterstützt das Rasenwachstum dabei von Anfang an.

Rasen im Sommer mit spielenden Kindern und Tiere
KleePura Rasendünger sorgt für mehr Widerstandskraft Ihres Rasens und eine gleichmäßig grüne, geschlossene Grasnarbe.

Rasen im Sommer düngen (Mai bis August)

Wenn im Sommer die Tage länger werden und die milden Temperaturen ins Freie locken, wird der Garten nicht selten zum Lieblingsort. Hier wird gegraben und geerntet, hier findet jede*r einen Sonnenplatz im Liegestuhl, hier wird gefeiert und gegrillt.

Was uns als Gartenfreund*innen von der warmen Jahreszeit träumen lässt, bedeutet für Dein Rasen eine besondere Beanspruchung.

Wir empfehlen deshalb: Dünge Dein Rasen im Juni noch einmal mit KleePura Bio Rasendünger, um für einen ausgeglichenen Nährstoffhaushalt und mehr Widerstandskraft zu sorgen.

Tipp:
In Deinem Garten gibt es Rasenflächen, die weniger oft genutzt werden und die nicht unbedingt regelmäßig gemäht bzw. gedüngt werden müssen? Spare diese Bereiche beim nächsten Mähen und der Düngung doch aus. Hier können sich nicht nur Insekten und andere Kleintiere tummeln, die sonst nur noch selten Lebensraum finden. Über Monate und vielleicht Jahre hinweg lässt sich hier auch beobachten, wie sich die Pflanzenwelt verändert und sich Spezialisten wie Margeriten, Glockenblumen und Nelken etablieren.

Rasen düngen im Herbst

Laub, das sich im Herbst auf Ihrem Rasen sammelt, kann an einer Stelle im Garten gesammelt werden und bietet dort einen Unterschlupf für Kleinlebewesen wie Igel.

Rasen im Herbst düngen (August bis Oktober)

Langsam aber sicher geht die Gartensaison zu Ende. Mit dem Spätsommer und den ersten Herbststürmen lässt die Intensität der Sonne nach, die Tage werden kürzer, Boden- und Lufttemperaturen gehen zurück und auch Dein Rasen wächst weniger stark.

Deshalb raten wir: Dünge Deinen Rasen spätestens Ende August ein letztes Mal mit unseren Herbstrasendünger, um eine effiziente und bedarfsgerechte Düngung zu ermöglichen.

Spätere Düngergaben können von Deinem Rasen nicht mehr oder nur noch unvollständig aufgenommen werden und sollten deshalb ins kommende Jahr verschoben werden.

Tipp:
Auch im August bzw. September kann Rasen noch neu ausgesät bzw. ausgerollt werden. Wie bei der Frühjahrssaat gilt auch im Herbst: KleePura Bio Rasendünger versorgt Deinen Rasen von Anfang an vollwertig mit bio-zertifizierten, wirksamen Nährstoffen und sorgt damit für besonders gute Wachstumsbedingungen.

Rasen im Winter mit Schnee bedeckt

Frost und Kälte des Winters bedeuten für Gärtner*in und Rasen gleichermaßen eine Ruhepause.

Schicke Deinen Rasen in die Winterruhe (Oktober bis März)

Der späte Herbst und die kalten Wintermonate bedeuten für Gärtner*innen vor allem eines: Ruhe und Vorfreude auf die nächste Saison.

Gleiches gilt auch für unseren Bio Rasendünger: von Oktober bis Februar wird die Düngung Deines Rasens ausgesetzt.

Erst mit der wärmenden Sonne und den milderen Temperaturen des nächsten Frühjahrs sollte unser organischer Rasendünger wieder auf Deinen Rasenflächen zum Einsatz kommen.

Newsletter abonnieren
und 10 % Rabatt sichern!

Jetzt anmelden! Ihr erhaltet 10 Prozent Willkommens-Rabatt im Online-Shop und regelmäßig nützliche Tipps und aktuelle Angebote.